ABBA-Abend
Der  ABBA-Abend fand am  21. März 2009 ab 20:00 Uhr im Pfarrheim St. Remigius statt.

Es war doch erst gestern, dass wir am Radio saßen und im richtigen Moment die Rec-Taste auf dem Kassettenrecorder gedrückt haben, um Lieder aufzunehmen wie "Money, Money, Money", "Waterloo", "Fernando" oder "The Winner Takes It All". Und die Kleidung, früher Klamotten genannt, ist uns noch allzu präsent. Und einfach cool!!!

Diese Erinnerungen noch einmal an einem Abend wach zu rufen, Spaß an der Musik der 80er zu haben und zusammen zu tanzen, war das Ziel des Abends.

Dazu haben dann viele Dinge beigetragen. Zunächst in Stimmung gebracht hat uns der Jugendchor St. Remigius, der zwei ABBA-Lieder gesungen hat, danach begann der Film "Mamma Mia" und last but not least haben unsere Diskjockeys Dieter Krawitz und Tobias Clauß den richtigen Musikgeschmack getroffen und es wurde noch viel getanzt.

Und nun der Reihe nach.

Zunächst waren die Vorbereitungen zu machen. Hier wird die Akustik abschließend getestet.
Diskjockey Dieter Krawitz und Tobias Clauß

Barbara Föres kümmert sich nicht nur um den Chor, sondern auch um die Zuhörer, die noch erwartet werden.
Vorbereitung

Nun noch schauen, ob alle Kabel an der richtigen Stelle sitzen.
Technik prüfen

Und dann kamen auch schon die ersten ABBA-Fans.
Die ersten Gäste

Die Spannung steigt.
Es wird Platz genommen

Sibylle von Glasow begrüßt die die Gäste und gibt einen Überblick über den Ablauf des Abends.
 Begrüßung durch Sibylle von Glasow

Es beginnt der Jugendchor St. Remigius, es singt unter der Leitung von Barbara Föres "Mamma Mia" und "I Have a Dream".
Jugendchor St. Remigius unter Leitung von Barbara Föres
Gesungen wird "Mamma Mia"
Und gesungen wird "I Have a Dream"

Und dann heißt es: Film ab!
 Film ab!

Die Diskjockeys greifen in die richtige Kiste und es wird getanzt und geklönt.
TanzDieter Krawitz und Tobias Clauß

Vielen Dank an die Organisatorin Sibylle von Glasow, die Diskjockeys Dieter Krawitz und Tobias Clauß, dem Jugendchor St. Remigius unter Leitung von Barbara Föres und allen, die zum Erfolg dieses Abends mit beigetragen haben.

Der Väterkreis St. Remigius