Väter als Vorbilder der Kinder
Väterkreis St. Remigius engagiert sich vielfältig in der Pfarrei
Aus der Kirchenzeitung für das Erzbistum Köln vom 26.03.2010
HAPPERSCHOSS. Zum fünften Mal veranstaltete jetzt der Väterkreis St. Remigius einen Väter-Kind-Tag im Kindergarten. Damit sollen Väter mehr in die Erzihung eingebunden und ihnen Möglichkeiten gegeben werden, miteinander ins Gespräch zu kommen. "Auf diesem Weg können wir Väter und ihre Familien an die Pfarrei heranführen; inzwischen begegnen uns Väter und Kinder bei der Kommunionsvorbereitung wieder und lassen sich auch einbinden", so Robert Thissen, Leiter des Väterkreises.

Der Väterkreis entstand 2003 aus einem Vater-Kind-Wochenende, das Thissen organisierte und das so erfolgreich verlief, dass es inzwischen regelmäßig stattfindet.

Die Väter treffen sich reglmäßig zu Stammtischen. Seit März 2009 werden offene Jugendtreffs organisiert, an Christi Himmelfahrt wird eine "Vatertagstour" - Väter mit Kindern - veranstaltet, und an Karfreitag und Weihnachten sind darstellende Talente in der Kirche gefragt.

Robert Thissen: "Wir fordern von unseren Kindern, dass sie sich engagieren. Wie sollen sie es lernen, wenn Eltern es Ihnen nicht vorleben?"

So werden Karfreitag, 2. April, die Väter zusammen mit drei Müttern um 11 Uhr im Pfarrheim die wichtigsten Szenen der Passionsgeschichte für Kinder nachspielen. Danach ziehen die Akteure in die Kirche ein, wo die letzten Stationen bis zum Tod am Kreuz erzählt werden und die Feier mit einem Gebet schließt.

CG