Offener Jugendtreff beteiligt sich an der Ideen Initiative Zukunft
Im Gespräch vertrieftDer Offene Jugendtreff hat sich an der Ideen Initiative Zukunft beteiligt. Diese Initiative wurde veranstaltet durch den dm-Markt in Zusammenarbeit mit der Deutschen UNESCO-Kommission. So beschreiben die Veranstalter Ihre Initiative:

dm und die Deutsche UNESCO-Kommission möchten mit dem Wettbewerb „Ideen Initiative Zukunft” Ideen und Projekte fördern, die sich für eine lebenswerte Welt von morgen einsetzen. dm stellt hierfür mehr als 1,5 Millionen Euro zur Verfügung.

Von zentraler Bedeutung für eine nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft sind Menschen, die sich einbringen. Viele haben gute Ideen, wie man Zukunft gestalten kann oder engagieren sich bereits in laufenden Projekten. dm und die Deutsche UNESCO-Kommission möchten möglichst viele von ihnen unterstützen.

Mit dem Wettbewerb sollen sich auch alle angesprochen fühlen, die sich noch nicht so intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt haben. Dazu anregen, sich Gedanken zur Nachhaltigkeit zu machen – das ist das Ziel von dm und die Deutsche UNESCO-Kommission.
(Der kursiv gestellte Text ist der Internetseite www.ideen-initiative-zukunft.de entnommen.)

www.ideen-initiative-zukunft.deDas sind doch wir, der Offene Jugendtreff, also haben wir uns beteiligt. Neben den Anmeldeunterlagen, die im Internet auszufüllen waren, gehörte es dazu, gegen zwei weitere Initiativen in Hennef anzutreten, die wie wir in die letzte Runde gekommen sind.

Wir mussten den Offenen Jugendtreff im dm-Markt vorstellen und für Stimmen sorgen. Der, der die meisten Stimmen der dm-Käufer erlangt, sollte der Sieger sein (und mit 1.500,00 € nach Hause gehen).

Am 21. Januar 2011 waren wir dran, uns vorzustellen, als letzte Initiative (die beiden anderen Bewerber für diesen Preis waren an den beiden vorhergehenden Wochenenden zu Gast im dm-Markt). Morgens um 9.30 Uhr ging es los bis nachmittags um 16.00 Uhr. Erst unseren Stand dekorieren, und dann...

Leute ansprechen und von uns begeistern. Vom Offenen Jugendtreff und von der Idee berichten. Kaffee, den wir mitgebracht haben, anbieten und ausschenken. Unsere Broschüre unter die Leute bringen und so weiter...

Viele Kunden von dm haben sich inspirieren lassen und unsere Idee des Offenen Jugendtreffs positiv bewertet. Einige Kunden wollten von uns nichts wissen und dachten, wir wollten denen was verkaufen. In gewisser Weise wollten wir das, aber eben doch eigentlich nur die unsere Idee.

Den ganzen Samstag im Geschäft stehen war ganz schön anstrengend. Hat aber auch viel Spaß gemacht, mit den Kunden ins Gespräch zu kommen und für den Offenen Jugendtreff zu werben.

Erster waren wir dann am Ende nicht, aber gewonnen haben wir trotzdem, an neuen Ideen, an Erfahrungen, was Menschen bewegt, an Anregungen und an Zuspruch, eine Urkunde und dann auch noch 250,00 €. Das kann sich doch sehen lassen.

Robert Thissen und Klaus Wiegand